Traditionelle tschechische Exportzweige

Eine große Auswahl von Herstellern aus unterschiedlichen Branchen. Tschechische Unternehmen haben zu Recht den guten Ruf, zuverlässige Partnern und Lieferanten von qualitativ hochwertigen Produkten, Technologien und Dienstleistungen zu sein.

Automobilindustrie

6814951_auto_225x150.jpgDie Konzentration der Automobilindustrie, namentlich von Herstellung und Design in diesem Bereich, ist in der Tschechischen Republik eine der höchsten in der Welt. Mit einer Produktion von 107,5 Autos pro 1.000 Menschen hält die Tschechische Republik die Spitzenposition unter den führenden Automobilherstellern in Bezug auf die Produktion von Autos pro Kopf. Darüber hinaus gehört sie mit ihrem Produktionsvolumen zu den fünfzehn größten internationalen Herstellern von Personenkraftwagen. In der Tschechischen Republik sind mehr als 150.000 Menschen in der Automobilindustrie beschäftigt, auf die wiederum mehr als 20% der tschechischen Produktion und des tschechischen Exports entfallen.

Die signifikante Konzentration der Automobilindustrie in der Tschechischen Republik spielt eine wichtige Rolle, nicht nur in Europa, sondern auch global. Sie bildete sich vor dem Hintergrund der hundertjährigen Maschinenbautradition, einer guten Infrastruktur und dem Angebot an qualifizierten Arbeitskräften und trägt wesentlich zu Herstellung sowie Forschung und Entwicklung in diesem Bereich bei. In den letzten fünf Jahren haben Investoren hier mehr als 10.000 neue Arbeitsplätze geschaffen und über 1,4 Milliarden Euro in die tschechische Automobilindustrie investiert.

Tschechische Export-Allianzen:

Luftfahrtindustrie

let-red_669466243-225.jpgDie Tschechische Republik hat eine lange Tradition in der Luftfahrtindustrie und in diesem Sektor hat sie immer eine starke Position besetzt. Im Laufe der Jahre hat sich dieses Land dank hervorragender Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationen in der Branche einen guten Ruf erworben. Von der Grundherstellung bis zur Endmontage von Flugzeugen und bahnbrechenden Forschungs- und Entwicklungsprogrammen hat die örtliche Luftfahrtindustrie erhebliche Fortschritte erreicht, die einfach nicht zu übersehen sind. Derzeit arbeiten die meisten tschechischen Firmen und Institutionen mit den wichtigsten Unternehmen der Branche auf verschiedenen Ebenen zusammen und nehmen an internationalen gemeinsamen Programmen oder Forschungsprojekten teil.

Die Luftfahrtindustrie der Tschechischen Republik konzentriert sich auf zwei Hauptaktivitäten. Die erste davon ist die Herstellung von ganzen Flugzeugen, es handelt sich um kleinere Flugzeuge für den lokalen und regionalen Verkehr, Schulflugzeuge und leichte Kampfflugzeuge, Sport- und Landflugzeuge, Ultraleichtflugzeuge und Segelflugzeuge handelt. Ein Viertel der weltweit verkauften Ultraleichtflugzeuge wird in der Tschechischen Republik hergestellt. Das zweitgrößte Segment der Luftfahrtindustrie ist die Herstellung von Teilen für große Verkehrs- und Militärflugzeuge und Hubschrauber.

Tschechische Export-Allianzen:

Maschinenbauindustrie

stroj_422528992-225.jpgDer Maschinenbau ist das Rückgrat der tschechischen Wirtschaft, und seine Produktionsbasis besteht aus mehr als 1.100 Unternehmen. Diese Unternehmen sind hauptsächlich in den Bereichen Energietechnik, Verkehrstechnik, Herstellung von Werkzeugmaschinen, Metallurgie und Herstellung von Metallkonstruktionen und -elementen tätig. Tschechische Maschinenbauunternehmen liefern komplette Industrieanlagen, d.h. Turbinen, Werkzeugmaschinen, Lufttechnik, Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen und Nahrungsmittelmaschinen. Die Tschechische Republik exportiert fast 90% ihrer Maschinenproduktion, vor allem in EU-Länder, sie hat aber auch ihre Position auf den asiatischen und lateinamerikanischen Märkten verstärkt. Ein Wachstum verzeichnete die Produktion vor allem auch dank der neuen Technologien, wie z. B. Nanotechnologie, fortschrittliche Elektronik, Automatisierungssysteme und Mechatronik.

Tschechische Export-Allianzen:

Umwelttechnologie

enviromental_126082994-225.jpgDie Umwelttechnikbranche ist in der Tschechischen Republik in langfristigem Anstieg begriffen, und dieser moderne Ansatz schafft viele Gelegenheiten für die tschechische Industrie. In der Tschechischen Republik gibt es eine Reihe von Unternehmen, die in diesen Bereichen tätig sind und interessante Lösungen auch auf internationaler Ebene anbieten. Tschechische Unternehmen haben begonnen, im Bereich ökologischer Technologien, wie der Herstellung von Biogasanlagen, tätig zu sein. Der Bereich der Wassertechnologien umfasst die Abwasserbehandlung unter Verwendung von 3D-Nanotechnologie und Wasserkraft. Weiters gibt es hier Unternehmen, die Elemente für Windkraftanlagen bearbeiten oder Windturbinentürme sowie vollautomatisierte Biomasse-Kessel und Kessel für die Verbrennung von Stroh herstellen. Eine andere tschechische Firma beschäftigt sich mit mobilen Wasseraufbereitungsanlagen. Darüber hinaus wird dieser Bereich auch von bestimmten Assoziationen, z.B. dem Verband der Lieferanten von Investitionsanlagen (SDCI), beeinflusst.

Tschechische Export-Allianzen:

Medizinische Geräte

zdravotnictvi_233948095-225.jpgDie Ausfuhr von medizinischen Geräten aus der Tschechischen Republik nimmt derzeit erheblich zu. Tschechische Unternehmer erhalten umfangreiche fachliche Aufträge. In diesem Bereich gibt es viele Innovationen, und viele Unternehmer finanzieren hier eigene Forschung und Entwicklung in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Universitäten. Wenn von neuen Technologien die Rede ist, müssen wir die tschechischen Unternehmer erwähnen, die Nanofasern für medizinische Zwecke herstellen. Die Tschechische Republik ist auch ein bedeutender Hersteller von Elektronenmikroskopen.

Czech-medical-equipment (3,9 MB)

Tschechische Export-Allianzen:

  • CZECH HEALTH & SAFETY ALLIANCE (Tschechische Allianz für Gesundheit und Sicherheit), michal.filipi@avec.cz
  • FIRST CZECH HEALTH ALLIANCE (Erste tschechische Allianz für Gesundheit), jan.hudecek@biophys.cz
  • ASOCIACE VÝROBCŮ A DODAVATELŮ ZDRAVOTNICKÝCH PROSTŘEDKŮ (Verband der Hersteller und Lieferanten von Medizinprodukten), jaroslav.kopecek@medtechnik.cz

Elektronische und elektrotechnische Industrie

elektro_88537312-225.jpgDie tschechische elektronische und elektrotechnische Industrie basiert mehr als jeder anderer Bereich auf einer langen Tradition und ausgezeichneten qualifizierten Arbeitskräften. Die gesamte Branche steht für mehr als 14% der tschechischen Produktion und stellt somit den zweitgrößten Wirtschaftsbereich dar.  Mehr als 17.000 Unternehmen beschäftigen hier mehr als 180.000 Mitarbeiter. Der größte Teil der Produktion dieses Bereichs wird exportiert, vor allem in die Europäische Union. Die Elektroindustrie produziert elektrische Geräte, wie beispielsweise Elektromotoren, Generatoren, Transformatoren, elektrische Schaltanlagen und Schaltgeräte, Kabel und isolierte Drähte. Zu den weiteren Produktionsbereichen der Elektroindustrie gehören Computer und Bürogeräte, Unterhaltungselektronik, Hardware und automatisierte Elektronik, Bereich der medizinischen und optischen Geräte.
Electronics in the Czech Republic (2.2 MB)

Tschechische Export-Allianzen:

Chemische und pharmazeutische Industrie

chem-farm_213270103-225.jpgDie chemische Industrie der Tschechischen Republik zählt zu den wichtigsten Branchen in diesem Land. Im Jahr 2014 haben die Erlöse in diesem Bereich, der mehr als 116.000 Menschen beschäftigt, 22 Milliarden EUR erreicht. Die Herstellung von Grundchemikalien (64%) und Pharmazeutika (17%) ist in Bezug auf den Umsatz an erster Stelle zu nennen. Chemische-Industrieprodukte werden in andere verwandte Branchen geliefert, z. B. die Automobil-, Bau-, Elektronik-, Lebensmittel- und Textilindustrie. Tschechische Firmen produzieren z. B. Düngemittel, Polyesterfasern, Kunststoffmaterialien und anorganische Materialien und zählen allgemein zu den wichtigsten Produzenten in diesem Bereich.

Tschechische Export-Allianzen:

  • Czech NBC TEAM (Tschechisches Nuklear-, Biologie- und Chemie-Team), orel@oritest.cz

Glas- und Keramikindustrie

sklo_120609100-225.jpgDie tschechische Keramikindustrie genießt für seine einzigartige Handarbeit von höchster Qualität einen ausgezeichneten Ruf in der ganzen Welt. Die Glas- und Keramikindustrie besteht aus rund 150 Unternehmen mit mehr als 22.000 Mitarbeitern (Stand 2014). Die Erlöse in diesem Bereich haben im Jahr 2014 über 45 Mrd. CZK erreicht, wovon auf Flachglas 38% entfallen. Glashütten in der Tschechischen Republik produzieren 2000 Tonnen Flachglas und vier Millionen Flaschen, Fläschchen und Flakons täglich. Tschechische Produzenten gehören zu den wichtigsten in diesem Bereich. Einige Unternehmen widmen sich der Herstellung von Kronleuchtern oder zum Beispiel Trinkgläsern, Schmuck und vielem mehr.

Tschechische Export-Allianzen:

Möbelindustrie

prace-drevo_429564472-225.jpgDie tschechische Möbelindustrie hat den Vorteil, dass das Basismaterial - Holz, Spanplatten, Furnier, Kantholz usw. - zuverlässig verfügbar ist. Die Krone dieses Bereichs bilden Möbel aus gebogenem Holz und Designelemente wie Beschläge, Angeln, Schlösser. Dieser Bereich hat in den letzten Jahren ein noch nie da gewesenes Wachstum erlebt, vor allem dank dem Export. Metallmöbel, Gesundheitsmöbel und Polstermöbel bilden den größten Teil der Ausfuhren. Es handelt sich um Produkte mit hohem Mehrwert. Die Möbelhersteller arbeiten oft mit Designern und Designstudios zusammen. Wir liefern auch Möbel für Cafés, Restaurants und Hotels in der ganzen Welt. Einige tschechische Unternehmen sind auf Design-Polstermöbel oder Gartenmöbel spezialisiert.

Tschechische Export-Allianzen:

Bauindustrie

stroje_402539347-225.jpgDie Bauindustrie ist eine der wichtigsten Säulen der tschechischen Wirtschaft. Sie bildet 7% der Produktion der gesamten tschechischen Wirtschaft, und mehr als 8% aller Beschäftigten sind in diesem Bereich tätig. Die Bauindustrie nutzt eine breite Palette an Materialien, Produkten und Technologien, z. B. Klebstoffe, Dämmstoffe, keramische Fliesen, Dachabdeckungen, Tragkonstruktionen, bauchemische Produkte, Bodenbeläge, Fenster, Türen, Beschattungstechnik, Baumaschinen und vieles mehr. Tschechische Unternehmen dieses Bereichs konkurrieren mit ihren Produkten auch auf internationaler Ebene. Tschechische Hersteller beschäftigen sich mit der Herstellung von Dächern, Bauzellen, Wohnmodulen, hygienischen und energiesparenden Modulen, Profilen, Leisten, Rohren, Kunststoffrohren, Fensterabdeckungen, Keramikfliesen und der Herstellung von Trockenmörtelmischungen, Putz, Stuck und vielem mehr. Sie gehören zu den wichtigsten Produzenten in dieser Branche.

Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien

ict_120548806-225.jpgInformationstechnologien haben zurzeit einen entscheidenden Einfluss auf die Wirtschaft und die Gesellschaft als Ganzes. Die Tschechische Republik ist für die Anleger in diesem Bereich sehr attraktiv und hat große Beliebtheit erlangt, vor allem dank Entwicklungszentren und dem Outsourcing von IT-Dienstleistungen. Zu den wichtigsten Investoren in diesem Bereich gehören internationale Gesellschaften. Tschechische Software-Unternehmen sind weltweit bekannt, und dies gilt auch für den tschechischen Internet-Browser seznam.cz. Unter den Ländern, die das lateinische Alphabet nutzen, ist dies der einzige Browser, der mit Google konkurrieren kann.

Tschechische Export-Allianzen:

  • Czech ICT Alliance (Tschechische Allianz der Informations- und Kommunikationstechnologien), info@czechict.cz
  • CZECH COMMUNICATION GROUP (Tschechische Kommunikationsgruppe), mackova@ttc.cz

Lebensmittelindustrie

pekar-stroj_358583690-225.jpgZu den wichtigsten Teilsektoren der Lebensmittelindustrie in der Tschechischen Republik gehören die Konservierung und Verarbeitung von Fleisch und Fleischwaren sowie die Obst- und Gemüseverarbeitung, die Herstellung von Milchprodukten sowie die Herstellung von Getreidemühlen- und Stärkeerzeugnissen. Im Getränkebereich sind Braukunst, die Produktion von Mineralwasser, alkoholfreie Getränke, Brennerei und Weinbau am wichtigsten.

 

Industriedesign

nakresy_602730458-225.jpgDie Tschechische Republik hat viele talentierte Designer, die ihren Erfolg zu Hause sowie im Ausland feiern, wie Jiří Pelcl, Rony Plesl, Jan Kaplický und Bořek Šípek. Immer mehr Unternehmen versuchen, ihre Wettbewerbsfähigkeit durch Design zu stärken und arbeiten mit Designern zusammen, um einen neuen inspirierenden Blick auf die aktuelle und neue Produktion zu gewinnen. Während Design in der Vergangenheit in erster Linie mit der Modeindustrie und Luxusartikeln verbunden war, setzt es sich nun immer mehr in allen Branchen, einschließlich Maschinenbau, durch. Viele tschechischen Unternehmen, und bei weitem nicht nur die großen, haben die Zusammenarbeit mit einem Designer in ihre Aktivitäten und Marketing-Strategien integriert und feiern Erfolge im Bereich der Innenarchitektur. Dank Design sind auch Hersteller von Stadtmobiliar oder Pflegebetten in der ganzen Welt erfolgreich. Die Qualität des tschechischen Industriedesigns hat die Auszeichnung Red Dot Award für den Designer Martin Tvarůžek bestätigt, der die Werkzeugmaschine für die Produktion von Skoda Machine Tool entworfen hat.