EK: BIP fällt um 6,9%, in Slowakei um 7,5%

Veröffentlicht: 09.11.2020 Ähnliche Länder:  Österreich Österreich

Die tschechische Wirtschaftsleistung fällt 2020 um 6,9% und wächst 2021 wieder um 3,1% und 2022 um 4,5%.

Nach der Herbstprognose der EU-Kommission (EK) beträgt die Inflation dieses Jahr 3,4% und sinkt in den nächsten 2 Jahren auf 2,0%. Die Arbeitslosenquote steigt von jetzt 2,7% auf 3,3% im nächsten Jahr und geht 2022 auf 3,2% zurück. Die Staatsverschuldung steigt 2020 um 7,7% auf 37,9% des BIP (2021: 40,6%; 2022: 42,2%). Für die Slowakei rechnet die Kommission 2020 mit einem BIP-Rückgang von 7,5% und mit einem Anstieg um 4,7% im nächsten Jahr. Die Inflation verlangsamt sich 2020 auf 2,0% und die Arbeitslosenquote steigt auf 6,9%.

Quelle: www.cianew.cz/geschenk