ČEZ plant 800 Ladesäulen; Netz wächst auch dank CEF

Veröffentlicht: 25.08.2022 Ähnliche Länder:  Tschechische Republik Tschechische Republik

ČEZ steigert die Kapazität der Ladestationen mit Förderung von CEF und Operationsprogramm Verkehr.

An den 16 öffentlichen ČEZ-Ladesäulen im Bezirk Südböhmen (JHC) wurden im ersten Halbjahr 46.894 kWh getankt, 12% mehr als im Jahresvergleich. Seit Jahresbeginn hat der Konzern im ganzen Land über 50 neue Stationen mit zusammen 448 Zapfstellen in Betrieb genommen, dort stieg die abgenommene Strommenge gegenüber dem 1. Halbjahr 2021 um 500.000 kWh auf 2,1 Millionen kWh. Die installierte Gesamtleistung des ČEZ-Netzes betrug über 27.000 kW. Gefördert wird der Ausbau u.und. durch einen Zuschuss aus der Europe Facility (CEF) und mit Mitteln des Operationsprogramms Verkehr. Mit Čistá Energie Zítřka (Saubere Energie morgen) will ČEZ bis 2025 die Grenze von 800 Ladesäulen erreichen.

Quelle: ČIA News