TŽ: Höhere Investitionen, weniger Umsatz

Veröffentlicht: 16.07.2021 Ähnliche Länder:  Tschechische Republik Tschechische Republik

Für das Jahr 2021 plant das tschechische Stahlwerk Třinecké železárny 1,6 Milliarden Kronen zu investieren, obwohl der Umsatz im Jahre 2020 um 3 Milliarden auf 35,11 Milliarden Kronen sank.

Das Stahlwerk Třinecké železárny (TŽ) will dieses Jahr 1,6 Milliarden Kronen investieren, rund 180 Millionen mehr als 2020. Im August beginnt die über 600 Millionen teure Sanierung eines der beiden Hochöfen. 2020 sank der Umsatz im Jahresvergleich um 3 Milliarden auf 35,11 Milliarden, der Gewinn betrug 469 Millionen. Produziert wurden 2,581 Millionen t Rohstahl (+73 kt). 69% des Absatzes gehen ins Ausland, vor allem nach Deutschland, Italien, Polen und in die Slowakei.

Quelle: https://www.cianews.cz/de